Naturteich Vierling in Zehlendorf

Beschreibung

Zwischen Argentinischer Allee und Krummer Lanke liegt eine Grünanlage, die ihresgleichen in Berlin sucht – der Vierling. In dem waldähnlichen Areal rund um den großen Naturteich finden Vögel und Kleintiere reichlich Nahrung und Nischen. Das war nicht immer so. Seit Holger Friedrich sich ab 2012 für eine geänderte Pflegepolitik einsetzt, bleiben Kahlschlagaktion des Bezirksamtes aus und der Lebensraum für Vögel und Kleinsäuger bleibt erhalten.

Naturnahe Grünflächenpflege bedeutet Einiges zu lassen, aber auch Anderes zu tun. Dabei kann Holger Friedrich ihre Unterstützung brauchen. Nach einer kurzen Anleitung können sie Gehölze richtig schneiden und Schichtholzhecken errichten und Instandsetzen. So entsteht ein Eldorado für selten gewordene Tier- und Pflanzenarten. >>Buchen sie jetzt ihren Arbeitseinsatz für den Naturschutz!
 

Dozent: Holger Friedrich ist seit vielen Jahren beim BUND Berlin aktiv und pflegt mit hoher naturschutzfachlicher Qualität u.a. seit 2012 ehrenamtlich die Grünanlage rund um den Vierling in Berlin-Zehlendorf. Im Rahmen dieser Tätigkeit führt er Führungen auf dem Gelände durch.

 

Kooperationspartner: Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) ist ein Angebot: an alle, die unsere Natur und Umwelt schützen und den kommenden Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen erhalten wollen. Zukunft mitgestalten – beim Schutz von Pflanzen und Tieren, Flüssen und Bächen vor Ort oder national und international für mehr Verbraucherschutz, gesunde Lebensmittel, Klima und Ressourcen.

Ort:
Der Vierling ist eine naturnahe Grünanlage mit waldähnlichem Charakter an der Fischerhüttenstraße in Berlin Zehlendorf. Herzstück ist der knapp 4000qm große Naturteich, der infolge der letzten Eiszeit entstanden ist.